Heuchelberg Weingärtner mit den meisten Gold-Weinen

Landesprämierung Premiere: „Sommerweine“ ausgelobt +++

Heuchelberg Weingärtner mit den meisten Gold-Weinen
21 Weine wurden im Rahmen der erstmals vom Weinbauverband Württemberg durchgeführten Sommerweinprämierung mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Mit sechs Goldweinen waren die Heuchelberg Weingärtner der erfolgreichste Betrieb dieser Sonderverkostung. Die Weingärtnergenossenschaft mit Sitz in Schwaigern stellte gleichzeitig den am höchsten bepunkteten Wein: einen 2016er Muskat-Trollinger Rosé „Weinpalais Nordheim“.

Mit fünf Gold-Weinen landete die Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG auf Platz zwei des Betriebs-Rankings, gefolgt von der Remstalkellerei (Weinstadt) sowie dem Weingut Sonnenhof Fischer in Vaihingen Gündelbach mit drei Goldmedaillen pro Betrieb. Jeweils zwei Goldweine dürfen das Weingut Faigle sowie die Weinkellerei Willy in Nordheim verbuchen.

Nachdem schon die 1. Winterweinverkostung des Weinbauverbandes im vergangenen Jahr gut ankam, führte der Weinbauverband jetzt erstmals als Pendant eine Sonderverkostung für Sommerweine durch, zu der 70 Weine angestellt wurden. Teilnahmeberechtigt waren Weine mit leichtem und moderatem Alkoholgehalt bis maximal 12 Volumenprozent. „Damit möchten wir Verbrauchern für die hoffentlich bald bevorstehenden warmen Tage eine Orientierung geben, welche Weine hier besonders viel Trinkspaß bereiten“, resümiert Weinbaupräsident Hermann Hohl. Insgesamt komme das Konzept der Sonderprämierungen gut an, weshalb der Weinbauverband im Rahmen der nächsten Prämierungsrunde das Thema Steillagenweine aufgreift. Ins Rennen um die Medaillen dürfen hier, parallel zur normalen Prämierungsverkostung, Weine, die in der Etikettierung als Steillagenweine bzw. Weine aus Terrassenlagen gekennzeichnet sind. Bekannt gegeben werden seitens des Verbandes dann die mit Gold ausgezeichneten Weine. „Wir freuen uns auch bei diesem neuen Angebot auf zahlreiche Teilnehmer“, hofft Präsident Hohl.

Folgende Weine wurden mit einer Goldmedaille ausgezeichnet
(in Klammern die Amtlichen Prüfnummern)

Heuchelberg Weingärtner eG (Schwaigern)
2016 Rivaner QbA Württemberg (AP-Nr. 03503217)
2016 Riesling mit Muskateller QbA Württemberg (03502817)
2016 Grafenberg Riesling Kabinett (03503117)
2016 Weißburgunder QbA Württemberg (03504017)
2016 Muskat-Trollinger QbA Rosé Württemberg „Weinpalais Nordheim“ (03503317)
2016 Muskat-Trollinger QbA Rosé Württemberg (03502917)

Auszug aus der Pressemeldung des Weinbauverbandes Württemberg.